Behindertenhilfe

 

Ein junger Mann mit Behinderung sitzt in einem Rollstuhl.

Die Caritas-Förderzentren helfen Menschen, ihre Talente zu entwickeln und in die Gemeinschaft einzubringen. Sie fördern die Betroffenen darin, ihr Leben nach eigenen Vorstellungen zu gestalten.

Die Caritas-Förderzentren wirken in die Gesellschaft. Die Caritas-Förderzentren für Menschen mit Behinderungen fördern das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung. Sie tragen dazu bei, dass Menschen mit und ohne Behinderung im täglichen Leben miteinander zu tun haben und die Verbindung gestärkt wird. 

 

Die Caritas-Förderzentren für Behindertenhilfe haben zum Ziel 

  • Menschen mit Behinderung die selbstbestimmte Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft ermöglichen, 
  • dafür Sorge tragen, dass Menschen mit Behinderung in Wohngebieten, Pfarrgemeinden, Vereinen - in allen Bereichen, die Lebensqualität bedeuten - eingebunden und akzeptiert werden, 
  • die Eltern, Familien und Menschen mit Behinderung mit ihren Problemen nicht allein lassen, sondern sie mit all unseren Möglichkeiten und Angeboten unterstützen. 

Aus dieser Vision ist ein breites Spektrum an Hilfen erwachsen, das wir Ihnen auf dieser Internetseite gerne vorstellen wollen. Es reicht von Jung bis Alt, von der gelegentlichen Unterstützung zuhause bis zur intensiven Betreuung in der Einrichtung. Wir bieten Hilfestellungen in sämtlichen Lebensbereichen an, angefangen bei den Angeboten für Kinder im Vorschulalter, über die Schule bis hin zum Wohnen, Arbeiten und zur Freizeitgestaltung. Für diese Menschen mit Behinderung bedeuten diese Angebote täglich ein Plus an Lebensqualität, Selbstbestimmung und Teilhabe.